BMW Z3 Club Vierwaldstättersee

Romanshorn (mit Cabrio Days)

Wieder nass und kühl

Jetzt bin ich mir absolut sicher – Petrus ist definitiv kein Autofan! Schon wieder starten wir an einem Sonntag bei strömendem Regen unseren Zetti-Ausflug. Heute treffen sich 27 Autos um ca. 09.00h im Rest. Löwen in Sulgen, Kt. Thurgau. Trotz des miesen Wetters sind mit einer Ausnahme alle angemeldeten Teilnehmer erschienen und bereits früh am Morgen herrscht im Restaurant fröhliche und lautstarke Stimmung. Gemeinsam fahren wir in einer (!) Kolonne auf Nebensträsschen durch eine herrliche Landschaft mit blühenden Obstplantagen. Selbst bei diesem trüben Wetter ist diese Region, die überaus gepflegt und „aufgeräumt“ wirkt wunderschön, wie muss es hier wohl sein und riechen, wenn die Sonne auf die blühenden Obstbaum-Reihen scheint. Mir persönlich fallen die piekfein gepflegten und fantasievoll angelegten Gärten vor den Häusern auf, wieviel Arbeit darin versteckt liegt kann ich mir sehr gut vorstellen.

Conny und Urs, die diese wunderbare Strecke für uns gefunden haben, führen uns auf einen Firmenparkplatz, wo wir unsere Fahrzeuge der „Entstehungsgeschichte“ nach in Reih und Glied bringen, damit wir am Endziel eine „Zetti-Geschichte“ bilden können. Leider kommt diese jedoch auf dem Gelände der Autobau in Romanshorn nicht recht zur Geltung und wegen dem schlechten Wetter bewegen sich die anwesenden Gäste nur wenig nach draussen.

Nach einer kurzen Begrüssung werden die Teilnehmer mit Grillwürstchen und verschiedenen Salaten und einem Dessertbuffet verköstigt. Danach besucht man gruppenweise das Automuseum und die diversen angrenzenden Betriebe, falls gewünscht durch anwesende Fachleute oder „auf eigene Faust“. Parallel dazu kann das Formel 1 Rennen auf einer Leinwand verfolgt werden. Nach ausführlichem Geplauder macht sich später jeder Teilnehmer individuell auf den nassen Heimweg.
Vielen Dank an Conny und Urs und bis bald.

F.M.

Zurück zum Jahresprogramm