BMW Z3 Club Vierwaldstättersee

Geschicklichkeitsfahren

Grosse Garagen und kleinste Räume

Am Samstag 20. Juni 2015 treffen sich die angemeldeten Clubmitglieder im Restaurant Hotel Löwen in Dagmersellen. Nach dem Kaffee und den ersten Benzingesprächen gehts um 9.45 Uhr los. Über die von Bert gesuchten Landstrassen, rauf und runter, mit gefühlten 100 Kurven, geht’s bei Regenwetter Richtung Stans. Rechtzeitig um 11.15 Uhr treffen die 18 Zettis ab Dagmersellen im Restaurant Allmendhuisli in Stans ein. Gegen 12.00 Uhr sind dann alle 24 gemeldeten Zettis in Stans. Walti Rohrer richtete bereits die Geschicklichkeitsposten ein, dies bei strömendem Regen! Zum Glück hat Walti noch einen Gebäudevorplatz mit fast fertiggebauten Dach gefunden, welches etwas Schutz vor dem Regen bietet.
Nach dem feinen Mittagessen werden zuerst die Startnummern gezogen und anschliessend geht’s weiter zum Parcours mit den Geschicklichkeitsposten. Nach dem Briefing der beiden Organisatoren gings auf eigenes Risiko zu den einzelnen Posten. Gefragt waren eine volle Radumdrehung, fahren mit verbundenen Augen, an Front und Heck mit der Fahrzeugmitte an den Nullpunkt fahren, Fahrzeugabstand zum Velolenker, Radnabe im Zentrum und Wenden im Viereck. Selbstverständlich wurden Bonuspunkte für Z4 und Z8 Fahrzeuge beim Wenden im Viereck vergeben. Die Kampfrichter waren genau und hart und hatten viel zu tun. So wurde doch festgestellt, dass die einen Fahrer sehr grosse Garagen besitzen, andere auf kleinstem Raum mit wenig Vor- und Rückwärtsfahren auskommen und wieder andere grosse Radumdrehungen haben. Das eine und andere Manöver hat zum Schmunzeln veranlasst. Petrus hat es ja nicht wirklich gut gemeint mit uns, und praktisch das gesamte Geschicklichkeitsfahren fand bei Regen statt. Rechtzeitig auf den Abschluss zeigte sich die Sonne und wir sind zum Restaurant Eintracht in Oberdorf gefahren.
Der Präsident und der Vizepräsident haben die wichtige Aufgabe, die Resultatblätter korrekt auszuwerten. Nach Kaffee und Kuchen folgt die erwartete Rangverkündigung, mit Ehrungen und schönen Preisen. Am späteren Nachmittag verabschieden wir uns, und die Zetti-Piloten treten individuell den Heimweg an. Vielen Dank an die beiden Organisatoren, Walti und René, für den wunderbaren, gut organisierten Tag mit tollen Erlebnissen.
Erna Heinson

Zurück zum Jahresprogramm