BMW Z3 Club Vierwaldstättersee

BMW Z3 Treffen Region München

1.Int. BMW Z3-Treffen in Hohenkammer

Unsere deutschen Freunde des BMW Z3 roadster Clubs haben vor einem Jahr versprochen, im Raume München ein BMW Z3 Treffen zu organisieren. Wir sind selbstverständlich der Einladung gefolgt und haben wie versprochen alle uns bekannten Email-Adressen über den Anlass in Deutschland informiert.
In unterschiedlichen Gruppen trafen sich schlussendlich 22 Fahrzeuge der Schweizergruppe in Hohenkammer.

Freitag
Die Hauptgruppe traf sich zwischen 09.00 und 10.00 h (Clubmitglieder und Mitfahrer) zu Kaffee und Gipfeli in Thal (bei Rheineck) zum Briefing. Danach ging es zügig in Richtung Bregenz, Lindau, Landsberg am Lech. Im Biergarten des Restaurants zum Mohren wurde das Mittagessen eingenommen. 
Gegen 14.30 h nahm man die letzte Etappe der Anreise in Angriff. Über die Autobahnumfahrung München ging es in den nördlichen Bereich der „weiss-blauen Stadt“. Nach dem Zimmerbezug und dem ersten Bier, selbstverständlich im Biergarten, hatten wir doch Temperaturen von ca. 34 Grad (am Schatten oder in der Sonne?), ging es zum Nachtessen nach Karlsfeld in den Paulaner Seegarten.
Plötzlich traf man bekannte Gesichter verschiedener vergangener Treffen, seien es Z-Treffen in der Schweiz oder gemeinsame Anlässe mit dem deutschen Z3 Club (Sedrun, 10-jähriges Jubiläum Deutschland oder Schweiz, etc.).
Bei ca. 29 Grad und offenem Verdeck ging es um ca. 21.00 h zurück zum Hotel, selbstverständlich in den Biergarten. Gegen 23.00 h war dann Schluss, die Bettfedern riefen.

Samstag
Nach einem Temperatursturz von ca. 25 Grad innerhalb von 12 Stunden regnete es auf dem Weg zum Frühstück. Bereits liefen vor Ort die letzten Vorbereitungen, Einfahrzelt aufbauen, Beschriftungen, Parkplatztest, Reklamebanner, etc. etc.
Gegen 09.00 Uhr trafen die ersten Fahrzeuge ein. Einige durften im Schlosshof parkieren, dazu bestand ein genauer Fahrzeugplan (M-Fahrzeuge aus Deutschland und der Schweiz, Z1, Z8 und Spezialfahrzeuge wie ein Z3 mit 12 Zylindermotor, 2 Hartge-Z3 und einige Wiesmann-Fahrzeuge). Auch ich durfte dank meinem „Estorilblau“ (M-Farbe) und den montierten M-Spiegeln in den Schlosshof. Die anderen Fahrzeuge mussten vor dem Check-In parkieren. Leider regnete es immer wieder, und es war frisch, sehr frisch geworden. Eine gelungene Ansprache, eine Fahrzeugbewertung, ein Wettbewerb und einige Aussteller rundeten den Anlass ab. Gegen 16.00h wurden die diversen Gewinner bekanntgegeben. Um 17.00 h dann erhielten sie ihre Preise: Die Schweizergruppe räumte ab: Eugen Wohlgemuth, Urs Pont und Walter Rohrer sowie Adrian Schättin (hat seit ca. 6 Monaten ein schönes Z3 coupé) wurden aufgerufen.
Bei einem gemeinsamen Nachtessen vor Ort, einigen Benzingesprächen im Anschluss daran sowie dem End-Talk in der Bar ging dieses Treffen zu Ende. Wiederum hat man einige bekannte Gesichter getroffen. Man war grundsätzlich der Meinung, die Familie wächst. Mit Familie ist der Kreis der „Häufigbesucher“ gemeint, man kennt sich und es werden über die Jahre immer mehr. 
Die Teilnehmerzahl, waren doch ca. 140 Fahrzeuge vor Ort, ist auf den ersten Blick nicht sehr hoch. Berücksichtigt man aber, dass vor allem BMW Z3-Fahrzeuge geladen waren, dass es das 1.Treffen des deutschen Z3-Clubs war und die Clubmitglieder in Deutschland grosse Distanzen zurückgelegen müssen, so war der Organisator sehr zufrieden.
Wir vom BMW Z3 Club Vierwaldstättersee bedanken uns auf jeden Fall beim Organisationsteam für diesen Anlass.

Sonntag
Um 10.00 h starteten wir zur Heimreise. Selbstverständlich nicht auf dem direkten Weg, das BMW Museum und die BMW Welt in München standen auf dem Programm. Unser Aufenthalt dort dauerte rund 2 ½ Stunden, danach wurden die Motoren in der Tiefgarage gestartet und es ging in Richtung Heimat.
Ach ja, da sind ja noch die Temperaturen zu erwähnen: Rund 22 Grad begleiteten uns zurück in die Schweiz.

Fazit
Der „Ball“ liegt nun wieder bei uns, ein Austragungsort für die BMW Z-Sternfahrt 2012 wird gesucht. Der Vorstand nimmt gerne entsprechende Tipps entgegen.

René Michel

Zurück zum Jahresprogramm