BMW Z3 Club Vierwaldstättersee

Jubiläum «10 Jahre BMW Z3 Club Vierwaldstättersee»

Festabend und Alpentour mit Gästen vom BMW Z3 roadster Club Deutschland

Bei einem Apéro hinter dem Hotel Krone in Sarnen begrüssten wir unsere Gäste des BMW Z3 roadster Club Deutschland, die zu unserer Feier eingeladen und zahlreich mit 27 Fahrzeugen angefahren waren. (Ein recht herzliches Dankeschön an unsere Freunde aus Deutschland hierfür!)
Im Hotelsaal wurde uns darauf ein tolles Essen serviert, immer wieder mit Pausen zwischen den einzelnen Gängen, die vom OK Team für Ansprachen genutzt wurden und einem Gesangsduo, das eine lustige Singnummer vorführte. Um 24.00h stiessen wir mit eigens für das 10-jährige Jubiläum kreierten Gläsern an auf die nächsten geselligen 10 Jahre BMW Z3 Club Vierwaldstättersee. Abschliessend wurde noch eine feine Schwarzwäldertorte zum Dessert gereicht, auf der aus Marzipan das Clublogo sichtbar war.
Todmüde liess ich mich um 01.00h ins Bett sinken, um nach 6 Stunden wieder aufzustehen, denn am Samstag startete die Schweizer Pässefahrt mit 57 Autos.
In drei Gruppen aufgeteilt wurde ab dem Hotelparkplatz gestartet. Die Tour führte uns in Richtung Gotthard – ab Flüelen über die alte Strasse Erstfeld, Amsteg, Gurtnellen, Wassen, Göschenen nach Andermatt. Weiter über den Oberalp nach Disentis. Hier trafen sich die Teilnehmer zu einem Bündnerischen Mittagessen – Capuns – wieder. Einigen Teilnehmern war diese typische lokal Spezialität völlig fremd, sodass der eine oder andere Teller nicht leer gegessen wurde.
Die Weiterfahrt führte über den Lukmanier bis Biasca, auf der alten Strasse hoch nach Airolo und via Tremola auf den Gotthardpass. Für jeden, der diese Kehren mit Pflastersteinen noch nie gefahren war, ein Höhepunkt. Selbst die alte Postkutsche kam  uns fahrplanmässig entgegen. Die Kühe, die am Strassenrand weideten, kamen  aus dem Staunen nicht mehr heraus und mussten auch für das eine oder andere Foto herhalten.
Nach einer kleinen Pause auf der Passhöhe ging’s auf die Rückfahrt via Andermatt – Göschenen – Wassen – Amsteg. Für das letzte Stück zurück nach Sarnen benutzten wir die Autobahn. Müde, aber zufrieden kamen alle Teilnehmer ohne Pannen nach Hause. Bei einem kleinen Umtrunk verabschiedeten wir uns und beendeten unser 10jähriges Clubjubiläum.
Dem OK-Team sei für den Aufwand und die Arbeit (Pfalztour und Festabend) herzlich gedankt. 
Der Dank für die Samstagstour geht an unsere beiden René's.
Franziska Michel

Zurück zum Jahresprogramm