BMW Z3 Club Vierwaldstättersee

Kriminalmuseum Zürich

Z3 Club bei den Kriminellen

Nach dem sehr gelungenen Jahresstart bei Rolf und Yvonne Staub und dem etwas anderen ersten Clubhock mit Besuch der neuen BMW-Garage in Immensee führte uns unsere erste Ausfahrt Richtung Zürich. Wir trafen uns am Uetliberg auf einem Parkplatz und fuhren mit der Uetlibergbahn in die Stadt.
Erst einmal vorweg – ich bin froh, dass ich nicht mehr im Mittelalter lebe! Ein Einführungsfilm im Kriminalmuseum zeigte uns die Bestrafungsmethoden aus dieser Zeit. Da wurden Frauen verschnürt wie ein Pakt in die Limmat geworfen, Männer gevierteilt und geköpft, bei lebendigem Leib verbrannt oder aufs Rad geflochten. 
Keifende, sich streitende Weiber wurden mittels eines Holzrahmens am Hals aneinander befestigt und mussten so lange sich gegenüberstehend ausharren, bis sie sich wieder vertrugen. 
Da war der zweite Teil mit den neuesten und gängigsten Einbruchswerkzeugen direkt amüsant. Unglaublich, wie kreativ die Diebe zum Teil sein können. Oder wie unsagbar dämlich! Von Einbrüchen über Drogendelikte zu Geldfälschern und Mördern führte uns unser Museumsführer Herr Schubiger in einer knapp 2-stündigen Tour eindrücklich durch die verschiedenen bildlich und mit Beweisstücken dargestellten Verbrechen.
Nach so viel Dramatik hatten wir nun ein Mittagessen verdient. Wir trafen uns mit der Nachmittagsgruppe beim Italiener zum gemütlich Essen und Plaudern.
Nach der Rückfahrt zu unserem Parkplatz am Uetliberg übernahm Thomas Rickli die Führung, da Dieter und Sandra die Nachmittagsgruppe ins Museum führten. Mittels eines Roadbooks führte uns unsere Ausfahrt über blühende Wiesen und Hügel  durchs Hinterland. Es war nicht immer ganz einfach, dem Roadbook zu folgen. Doch dank den ausgezeichneten Kenntnissen der Gegend von Thomas fanden wir unseren „Desserhalt“ am Hallwilersee, wo wir unsere Glacé in der Gartenwirtschaft genossen. Da es so gemütlich war, starteten wir mit etwas Verspätung unseren letzten Teil, der uns nach Zofingen führte. Dort war um etwas 18.00h Verabschiedung. Es hat uns allen sehr gut gefallen, war doch auch das Wetter fantastisch. Wir nehmen dies als Ohmen für unsere künftigen Ausfahrten!
Dieter und Sandra Göldi nochmals herzlichen Dank für die Organisation dieses originellen und gelungenen Ausfluges.
Bis zur nächsten Ausfahrt tschüss
Franziska Michel

Zurück zum Jahresprogramm