BMW Z3 Club Vierwaldstättersee

Zetti wecken

Erst einmal vorweg – es war ein Super-Tag!

Entgegen den Befürchtungen vieler, schien die Sonne schon früh morgens. Das war auch gut so, denn es war relativ kühl um 09.00h in Stans. Obwohl es doch ziemlich früh war, trafen alle pünktlich ein und besetzten bald einmal die Waschboxen. Während unsere Männer ihre Zettis „kosmetisch“ behandelten, trafen wir Damen uns zum gemütlichen Stehkaffee mit Gipfeli im Tankstellenshop. Wir hatten uns ja schliesslich auch einiges zu erzählen!
Die „Neulinge“ unter uns wurden in Einzelgesprächen von René Bühler in die hohe Kunst des perfekten Putzens inklusive der „Blastechnik“ eingeführt, die wie jedes Jahr Anlass zum Schmunzeln und Sprücheklopfen gab. Inzwischen hatten wir Damen unser Kaffeekränzchen beendet und schauten unseren besseren Hälften mit Hochgenuss beim „Arbeiten“ zu. Unser neues Mitglied Rolf Staub brachte als Profi noch einige neue Pflegeprodukte mit, sodass auch dieses Jahr für die Geübten unter uns wieder etwas Neues gelernt wurde.
Nach getaner Arbeit verschoben wir uns dann zum Mittagessen ins Restaurant Schützenhaus.
Nach soviel Arbeit hatten alle Hunger und genossen das feine Essen. Zum anschliessenden Kaffee traf dann auch Claudia mit der kleinen Laura ein, deren schnelles Wachsen und die Ähnlichkeit mit dem Papi bestaunt wurde. Etwas zu spät zum Auto waschen trafen noch Roger und Sonja Andermatt und Dieter und Sandra Göldi ein. Letztere mussten uns leider auch schnell wieder verlassen, waren sie doch aus Versehen ohne Nummernschilder unterwegs.
(Gott sei Dank bin ich nicht die Einzige, der das passiert!!!)
Mit angenehm gefüllten Bäuchen starteten wir um 13.30h zum 2. Teil unseres Ausflugs. In geschlossener Kolonne fuhren wir über Land das kurze Stück nach Beckenried, wo unsere Zettis auf die Fähre verladen wurden. Einmal etwas ganz anderes und supertoll! Das Bild der vielen Cabrios auf einem Schiff bei herrlichstem Wetter wird uns allen lange in Erinnerung bleiben. In Gersau angekommen, änderte René B. wegen des gestrigen Schneefalls (Salz) in der Höhe kurzerhand die Fahrroute und führte uns wiederum im Konvoi dem See entlang und via Zugersee nach Menzingen. Immer noch bei schönstem Sonnenschein genehmigten wir uns auf einer Sonnenterasse einen feinen Coupe. Das war ein Bild – ¾ der Mitglieder in ihren Club-Jacken in der Sonne beim Glacé-löffeln! Hoffen wir, dass das schöne Wetter Ohmen für alle unsere diesjährigen Ausflüge ist. In Menzingen verabschiedeten wir uns dann und fuhren in kleineren Gruppen nach Hause.
René Bühler, dem Organisator dieses Ausflugs, sowie Rolf und Yvonne Staub für ihre Unterstützung beim Putzen danke ich bestens für ihre tolle Arbeit.
Auf ein baldiges Wiedersehen
   
Franziska Michel

Zurück zum Jahresprogramm